Die Pastafarianer: die Anhänger des etwas absurden Glaubens…

Die Pastafarianer: die Anhänger des etwas absurden Glaubens an das fliegende Spaghettimonster. Es hat sich zu einem echten Phänomen entwickelt. Unterstützer des Pastafarianismus haben immer wieder die Schlagzeilen gemacht, dass sie sich für ihren Reisepass oder Personalausweis mit einem Sieb auf dem Kopf fotografieren lassen wollen. Sie argumentieren damit, dass sie – ebenso wie Juden und Muslime – ihren Kopf aus religiöser Sicht bedecken wollen. In einem aktuellen Fall hat das Gericht von Ost-Brabant dem ein Ende gesetzt und gemäß dem Kriterium der EMRK entschieden, dass der Pastafarianismus in keiner Weise ernst genug ist, um als Religion oder Weltanschauung angesehen zu werden. Außerdem konnte der fragliche Mann die Fragen des Gerichts nicht ausreichend beantworten und keine ernsthafte Wahrnehmung einer Religion oder Weltanschauung zeigen.

Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrungen mit unserer Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Dienste über einen Browser nutzen, können Sie Cookies über die Einstellungen Ihres Webbrowsers einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden auch Inhalte und Skripte von Dritten, die Tracking-Technologien verwenden. Sie können Ihre Einwilligung unten ausdrücklich angeben, um das Einbetten solcher Drittanbieter zu ermöglichen. Um vollständige Informationen über die von uns verwendeten Cookies, die von uns gesammelten Daten und deren Verarbeitung zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Datenschutz
Law & More B.V.