Sie planen den Verkauf Ihres Unternehmens?

Amsterdam Berufungsgericht

Dann ist es ratsam, sich über die Pflichten gegenüber dem Betriebsrat Ihres Unternehmens beraten zu lassen. Auf diese Weise können Sie eine potenzielle Behinderung des Verkaufsprozesses vermeiden. In einem aktuellen Urteil des Amsterdam Berufungsgericht hat die Unternehmenskammer entschieden, dass der verkaufende Rechtsträger und seine Gesellschafter ihre Fürsorgepflicht gegenüber dem Betriebsrat des verkauften Unternehmens verletzt haben.

Der veräußernde Rechtsträger und seine Gesellschafter haben den Betriebsrat nicht rechtzeitig und ausreichend informiert, den Betriebsrat nicht in die Beratung zur Erteilung von Sachverständigenaufträgen einbezogen und den Betriebsrat nicht rechtzeitig und vorher konsultiert zur Beratungsanfrage. Daher sei die Entscheidung zum Verkauf des Unternehmens nicht vernünftig getroffen worden. Die Entscheidung und die Folgen der Entscheidung sind aufzuheben. Dies ist eine unerwünschte und unnötige Situation, die hätte verhindert werden können.

Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrungen mit unserer Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Dienste über einen Browser nutzen, können Sie Cookies über die Einstellungen Ihres Webbrowsers einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden auch Inhalte und Skripte von Dritten, die Tracking-Technologien verwenden. Sie können Ihre Einwilligung unten ausdrücklich angeben, um das Einbetten solcher Drittanbieter zu ermöglichen. Um vollständige Informationen über die von uns verwendeten Cookies, die von uns gesammelten Daten und deren Verarbeitung zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Law & More B.V.