Viele Menschen vergessen oft, über die möglichen Folgen nachzudenken…

Datenschutz in sozialen Netzwerken

Viele Leute vergessen oft, über die möglichen Konsequenzen nachzudenken, wenn sie bestimmte Inhalte auf Facebook posten. Ob vorsätzlich oder extrem naiv, dieser Fall war sicherlich alles andere als clever: Ein 23-jähriger Niederländer erhielt kürzlich eine einstweilige Verfügung, da er beschlossen hatte, auf seiner Facebook-Seite "Live" kostenlose Filme (darunter Kinofilme) zu zeigen Bioscoop“ („Live Cinema“) ohne Zustimmung der Rechteinhaber. Die Folge: eine drohende Strafe von 2,000 Euro pro Tag mit maximal 50,000 Euro. Der Mann ließ sich schließlich mit 7500 Euro abrechnen.

Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrungen mit unserer Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Dienste über einen Browser nutzen, können Sie Cookies über die Einstellungen Ihres Webbrowsers einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden auch Inhalte und Skripte von Dritten, die Tracking-Technologien verwenden. Sie können Ihre Einwilligung unten ausdrücklich angeben, um das Einbetten solcher Drittanbieter zu ermöglichen. Um vollständige Informationen über die von uns verwendeten Cookies, die von uns gesammelten Daten und deren Verarbeitung zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Law & More B.V.